Architekturpreise
Betriebsgebäude der Artis GmbH Berlin Tempelhof
Betriebsgebäude der Artis GmbH Berlin Tempelhof
Betriebsgebäude der Artis GmbH Berlin Tempelhof
© Daniela Friebel
Preis:BDA PREIS BERLIN 2012
Titel:Betriebsgebäude der Artis GmbH Berlin Tempelhof
Ort:Berlin
Architekt:Roswag Architekten
Bauherr:Artis GmbH

 

Das Unternehmen Artis GmbH plant und realisiert mit derzeit 35 Mitarbeitern hochwertige Innenausbauten und Projekte in den Bereichen Messe-, Ausstellungs- und Ladenbau. Die Bearbeitung der teils sehr komplexen Aufgaben erfolgt mit modernsten Produktionstechnologien. Das neue Betriebsgebäude, das der Bauherr mit Ziegert, Roswag, Seiler Architekten Ingenieure gebaut hat, ist in vielerlei Hinsicht bemerkens- und auszeichnungswert: Das Areal ist im innerstädtischen Mischgebiet gegenüber dem Gelände des ehemaligen Flughafens Tempelhof gelegen. Der Bauherr folgte dem Vorschlag der Architekten, das traditionelle, für Berliner Gewerbehöfe typische Zusammenspiel von Wohn- und Gewerbenutzung neu zu interpretieren: Der L-förmige Gebäudekomplex besteht aus einer mit rohen Schindeln verkleideten Werkhalle und einem weiß verputzten Verwaltungs- und Planungstrakt, die einen Hof umschreiben. Die beiden Gebäudeteile sind miteinander verzahnt und verweisen sichtbar auf ihre unterschiedlichen Funktionen. Neben dieser gelungenen, städtebaulichen Einbindung ist die Nachhaltigkeitskonzeption besonders hervorzuheben: Der weitestgehende Einsatz von CO2-neutralen Baustoffen (Holz und Zellulose), die konsequente Niedrigenergiebauweise mit hochgedämmten Bauteilen und luftdichter, umschließender Gebäudehülle sowie die reduzierte, aber effiziente Haustechnik in Verbindung mit Tageslichtnutzung, Dachbegrünung und Photovoltaik setzen einen neuen Standard für Gewerbebauten. Die Baukörper sind hervorragend detailliert und abgestimmt. Das gilt auch für die ästhetischen und atmosphärischen Qualitäten der Innenräume, in denen Naturmaterialien wie Holz und weißer Lehmputz die klare, transparente und freundliche Gestaltung prägen. Dass der konstruktive, funktionale und dekorative Einsatz des Werkstoffs Holz gleichzeitig das Leistungsprofil und die Kernkompetenzen von Artis unterstreicht, macht den Neubau zu einem überzeugenden Beispiel auch für Corporate Architecture. Es zeigt sich, dass es durch eine ganzheitliche und intelligente Planung auch im Gewerbebau möglich ist, hohe Ansprüche an ökonomische, ökologische, soziale und ästhetische Nachhaltigkeit umzusetzen.

Seite drucken

Seite versenden