1:1 Berliner Architekturdialoge Eike Roswag & Nicolas Ziesel
Klicken um Bild zu vergrößern
© Ron Tran :::::: ::::::, 2010
Courtesy Ron Tran
Berlin Biennale for Contemporary Art, 2010
Foto: Christian Sievers

Das Institut français und der BDA Berlin lud zur Reihe
1:1 Berliner Architekturdialoge
in die BDA Galerie, Mommsenstr. 64 ein.

Eike Roswag (Roswag Architekten, Berlin) - Nicolas Ziesel (KOZ, Paris) im Dialog am 6. März 2012

Im jüngsten Architekturdialog am 6. März diskutierten Eike Roswag (Roswag Architekten, Berlin) und Nicolas Ziesel (KOZ, Paris) über die Balance zwischen humanitärer, ökologischer und ökonomischer Architektur und den Versuch Naturmaterialien wie Holz und Lehm stärker in die moderne Bauweise mit einzubeziehen. Darüber hinaus war es beiden wichtig, über einer ökologischen Architektur nicht den Menschen zu vergessen und schon im Lehrauftrag künftige Generationen in die Bearbeitung der Stadt und Gesellschaft miteinzubeziehen.

Nicolas Ziesel studierte Architektur an der renommierten Pariser École Nationale Supérieure d'Architecture. Als freischaffender Architekt arbeitet er gemeinsam mit Christophe Ouhayoun in ihrem Büro KOZ an der Integration sozialer und ökologischer Verantwortung innerhalb der architektonischen Diskussion. Ihre Projekte definieren den öffentlichen Raum neu und bieten multifunktionale Qualitäten im urbanen Umfeld.

Eike Roswag wurde 1969 in Gießen geboren. Nach einer Ausbildung zum Tischler begann er 1992 sein Architekturstudium an der TU Berlin. Schon früh in seinem Werdegang als Architekt entdeckte er den Baustoff Lehm für sein Werk und seinen sozialen Ansatz der Architektur. Das anpassungsfähige Naturmaterial dient ihm dabei, effiziente und wirtschaftliche Lösungen für architektonische Aufgaben zu finden mit dem steten Blick auf die Verantwortung gegenüber den natürlichen Ressourcen. Seit 2009 ist er Geschäftsführer von Roswag Architekten als Teil von Ziegert l Roswag l Seiler Architekten Ingenieure.

Filmdokumentation
Nach dem erfolgreichen Start der Reihe freuen wir uns, Ihnen unter dem folgenden Link die filmische Dokumentation der Veranstaltung zur Verfügung stellen zu können:

Eike Roswag & Nicolas Ziesel, 6. März 2012


Die Reihe 1:1 Berliner Architekturdialoge

Die internationale Dialogreihe der BDA Galerie ist aus einem Konzept von urban drift entstanden. Jeweils ein in Berlin ansässiger, profilierter Architekt und ein ebensolcher Kollege aus Frankreich diskutieren in sechs Veranstaltungen über ihre Positionen zu grundsätzlichen und zu aktuellen Fragestellungen des architektonischen Diskurses sowie über kulturelle und gesellschaftliche Divergenzen.

Nach einer kurzen Präsentation der jeweiligen Dialogpartner liegt der Fokus des Abends jedoch auf dem 40-50-minütigem persönlichen Gespräch zwischen den Architekten.


Mit freundlicher Unterstützung
des Institut français

       

Die BDA Galerie wird gefördert durch
UNDKRAUSS Baugesellschaft mbH Berlin

 

und

Medienpartnerschaft mit:

 


BDA Galerie, Mommsenstraße 64, 10629 Berlin
Tel 030 886 83 206, info@bda-berlin.de

Preview